ORTSVEREIN Heidesee

für ein lebens- und liebenswertes heidesee

16. März 2018

Allgemein
aktueller Brief an die Mitglieder des Ortsvereins Heidesee der SPD

An alle Mitglieder
im SPD-Ortsvereins Heidesee
 

Heidesee/Prieros-2018-03-15

 

Gedanken zur Situation der SPD und zum Erneuerungsprozess

Liebe Genossinnen und Genossen,

 

seit fast zwei Wochen herrscht Gewissheit: 66,02 % der am Mitgliedervotum teilgenommenen Mitglieder haben sich für den Eintritt in eine erneute Koalition mit CDU und CSU ausgesprochen. Damit ist ein monatelanger intensiver innerparteilicher Diskussionsprozess beendet worden. In zahlreichen Veranstaltungen, Dialogforen, Mitgliederversammlungen oder Regionalkonferenzen hat sich die Partei über die Argumente für oder gegen die „GroKo“ ausgetauscht – auch bei uns im Ortsverein hatten wir dazu eine lebendige Vereinssitzung und Diskussionsrunde.

 

Das Ergebnis zeigt, unsere Partei hat es sich keinesfalls leicht gemacht.

 

Als Demokraten gilt es, das Ergebnis zu akzeptieren, auch wenn sich manch einer einen anderen Ausgang gewünscht hätte. Ich möchte mich an dieser Stelle bei Euch für die viele Gespräche und die anregenden Debatten bedanken.

 

Erfreulicher Weise können wir auch einen Neueintritt in unserem Ortsverein begrüßen, der Vorstand konnte Michael Proch schon in einem persönlichen Gesprächen kennen lernen und wir sind sehr erfreut über seine Bereitschaft, sich in die Ortsvereinsarbeit aktiv einzubringen – da freuen wir uns jetzt schon.

 

Der Diskussionsprozess der vergangenen Monate hat auch schonungslos offenbart, wo in der SPD die Probleme liegen. Eine tiefe Diskrepanz und ein schwerer Vertrauensverlust zwischen Basis und Parteiführung, erschreckend unprofessionelles Agieren und der Eindruck, es geht einigen weniger um die Zukunft des Landes oder der Partei als mehr um die eigene Karriere.

 

Mehr denn je brauchen wir JETZT einen Erneuerungsprozess!

 

Erneuerung gelingt nicht, in dem wir „auf die da oben“ schimpfen, aber vor Ort selbst nicht die richtigen Schlüsse aus Fehlern ziehen. Erneuerung brauchen wir auf allen Ebenen, bei uns im Ortsverein, im Unterbezirk und gerade auch in der Landespartei.

Lasst uns moderne Wege der Parteiarbeit gehen, in dem wir neue Beteiligungsmöglichkeiten außerhalb von klassischen Sitzungen schaffen oder durch neue Medien Teilhabe ermöglichen.

 

Lasst uns inhaltliche Diskussionen gesellschaftlich breiter führen und Menschen mit einbinden, die gute Ideen für unsere Gemeinde, Kreis oder das Land haben.

 

Lasst uns vor allem mit Anträgen auf Kreis-, Landes- und Bundesparteitagen Partei aktiv mitgestalten.

Lasst uns am richtigen Platz über Personalien reden – nicht im Hinterzimmer, sondern im großen Wohnzimmer, wo alle Mitglieder Platz finden.

Und lasst uns über soziale Netzwerke die Menschen mehr über unsere Arbeit erfahren.

 

Die SPD braucht uns alle und ich möchte Euch einladen und aufrufen, den Erneuerungsprozess mitzugestalten.

 

Der Vorstand ist für jede Idee, jede Anregung oder jede Kritik offen – unsere E-Mailadressen und Handy-Nummern sind Euch bekannt!

 

Wir freuen uns trotz der schwierigen Lage auf die Herausforderungen die vor uns stehen und sind bin guter Dinge, das wir diese gut meistern werden.

 

Mit solidarischen Grüßen

 

 

gez. Dietmar Licht 

Ortsvereinsvorsitzender

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.